Frau A.H. aus Eltville

Seit meiner Aufstellung vor 2 Wochen, die ausging von den Begriffen >Perfektionismus< und >Spaß< im Beruf, und sich dann wunderbar in die neuen Begriffe >Verantwortungsbewusstsein< und >Lebensfreude< auflöste, arbeite ich weitaus entspannter und kann besser Grenzen ziehen. Mein Fokus von der Arbeit als etwas Bedrohlichem ist auch weggegangen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

  • Herr H.M. aus Limburgerhof

    Die Aufstellung kann wie ein Scheinwerfer erhellen, wie oder in welchem Kontext, es zu Folgerungen kam, die einen als Erwachsenen aufs höchste behindern, manchmal gar verzweifeln lassen. Doch damit nicht genug, durch Aufstellungsarbeit können diese Folgerungen korrigiert werden und in realistischere, für den Erwachsenen passendere Überzeugungen umgewandelt werden.
    Ohne die Aufstellungen hätte ich niemals die Emotionen und gedanklichen Schlenker (und Verwirrungen) meiner Kinderseele erfassen und für mich zum Guten hin verändern können.